Sicherheitspolitik in einer prekären Weltordnung

Vertiefungsheft

von
Mona Klingenberg
herausgegeben von
Sabine Achour, Bernward Debus, Tessa Debus, Peter Massing

Was ist Sicherheitspolitik? Wie hat sie sich entwickelt? Welche Institutionen sind wichtig? Welche Haltung nehmen die verschiedenen Parteien ein? Diese und weitere Fragen werden im WOCHENSCHAU-Heft „Sicherheitspolitik in einer prekären Weltordnung“ behandelt. Dafür analysieren die Schüler*innen verschiedene Fallbeispiele hinsichtlich der zutage tretenden Sicherheitsverständnisse und beteiligten Akteure. Ziel ist eine Vorstellung davon zu entwickeln, wer die Welt wie ordnet bzw. ordnen will.

Mit dem digitalen Klassensatz erwerben Sie die Lizenz, die PDF des Hefts an die genannte Zahl von Schüler*innen weiterzugeben.

Bestellnummer: 2522kd
Format: geheftet
Reihe: Wochenschau, Sek. II
Erscheinungsjahr: 2022
Seitenzahl: 40
Produktinformationen
Was ist Sicherheitspolitik? Wie hat sie sich entwickelt? Welche Institutionen sind wichtig? Welche Haltung nehmen die verschiedenen Parteien ein? Diese und weitere Fragen werden im WOCHENSCHAU-Heft „Sicherheitspolitik in einer prekären Weltordnung“ behandelt. Dafür analysieren die Schüler*innen verschiedene Fallbeispiele hinsichtlich der zutage tretenden Sicherheitsverständnisse und beteiligten Akteure. Ziel ist eine Vorstellung davon zu entwickeln, wer die Welt wie ordnet bzw. ordnen will.
Inhaltsübersicht

Was bedeutet Sicherheitspolitik? Was Weltordnung?

Arbeitsblatt Institutionen und Themenfelder der Sicherheit(-spolitik): Wer kümmert sich um was?
Quo vadis deutsche Sicherheitspolitik?
Mali: Die Bundeswehr im sicherheitspolitischen Einsatz
Das Völkerrecht zwischen Anspruch und Wirklichkeit
Neue Akteure, verlorene Strahlkraft – die Welt in Unordnung

Theorien der Internationalen Beziehungen

Warum handeln Staaten, wie sie handeln?
Methode Theorien kriteriengeleitet vergleichen
Eine stabile Weltordnng herstellen – aber wie?

Angriffskrieg auf die Ukraine

Ukraine: Stabilität durch Demokratisierung?
UNO: (Ohn-)Mächtig in der Krise?
Nato: Wiederauferstehung nach Hirntod?
Deutschland: Zeitenwende in der Außen- und Sicherheitspolitik?
Russland: Eine bedrohte Großmacht?

Wer sichert wen vor was? Sicherheitspolitik exemplarisch analysieren

Afghanistan: Menschenrechte mit Waffen einfordern
Methode Eine Karikatour durchführen
Syrien/Türkei: Wasser als Waffe in Zeiten des Klimawandels
Methode Rollenspiel: Wasserknappheit in Hasaka
Euroap/Russland: Energie als Waffe?
Methode Eine Frage – viele Antworten: Kritisch recherchieren

Wer ordnet? Wer sichert?

Methode Ein Wirkungsgefüge erstellen
Arbeitsblatt Wirkungsgefüge „Sicherheitspolitik in einer prekären Weltordnung“
Autor*innen
Mona Klingenberg ist Studienrätin für die Fächer Politik, Wirtschaft und Französisch und akademische Mitarbeiterin an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe.
Downloads
Die methodisch-didaktische Handreichung zum Heft finden Sie hier zum Download (PDF).
Kurzbeschreibung
Was ist Sicherheitspolitik? Wie hat sie sich entwickelt? Welche Institutionen sind wichtig? Welche Haltung nehmen die verschiedenen Parteien ein? Diese und weitere Fragen werden im WOCHENSCHAU-Heft „Sicherheitspolitik in einer prekären Weltordnung“ behandelt. Dafür analysieren die Schüler*innen verschiedene Fallbeispiele hinsichtlich der zutage tretenden Sicherheitsverständnisse und beteiligten Akteure. Ziel ist eine Vorstellung davon zu entwickeln, wer die Welt wie ordnet bzw. ordnen will.