Gesellschaft

Basisheft

von
Carmen Altmeyer, Till Herold

Wie hängen Subjekt und Gesellschaft zusammen, wie zeigt sich soziale Ungleichheit und Protest auch auf Ebene der Globalgesellschaft, und in welcher Gesellschaft wollen wir eigentlich leben? Mit dieser WOCHENSCHAU setzen sich Schüler*innen von Mikro- bis Makroebene mit der so abstrakten „Gesellschaft“ auseinander. Dabei begegnen sie grundlegenden Theorieansätzen ebenso wie aktuellen gesellschaftlichen Fragestellungen u.a. im Hinblick auf Race, Class und Gender. Abschließend stellen sie sich Angriffen auf die offene Gesellschaft – Fake News, Rechtsruck, Verschwörungsideologien – um vor dieser N…

... mehr

Bestellnummer: 2421
Format: geheftet
Reihe: Wochenschau, Sek. II
Erscheinungsjahr: 2021
Seitenzahl: 48
Produktinformationen
Wie hängen Subjekt und Gesellschaft zusammen, wie zeigt sich soziale Ungleichheit und Protest auch auf Ebene der Globalgesellschaft, und in welcher Gesellschaft wollen wir eigentlich leben? Mit dieser WOCHENSCHAU setzen sich Schüler*innen von Mikro- bis Makroebene mit der so abstrakten „Gesellschaft“ auseinander. Dabei begegnen sie grundlegenden Theorieansätzen ebenso wie aktuellen gesellschaftlichen Fragestellungen u.a. im Hinblick auf Race, Class und Gender. Abschließend stellen sie sich Angriffen auf die offene Gesellschaft – Fake News, Rechtsruck, Verschwörungsideologien – um vor dieser Negativfolie eigene Utopien zu entwickeln.
Inhaltsübersicht

Ich in der Gesellschaft – Wie hängen Individuum und Gesellschaft zusammen?

Wer bin ich?
Arbeitsblatt Power Flower
Was hat Identität mit (De-)Privilegierung zu tun?
Wie vergesellschaftet sich das Individuum?
Arbeitsblatt Gefühle, Gesellschaft ... Wie hängt das alles zusammen?
Die Rolle von Werten und Normen
Methode Placemat: Normen und Werte
Methode Mindmap: Mein Familienbegriff
Auf dem Weg zu mehr Gleichberechtigung?
Wie (post-)modern wird Familie aktuell gelebt?
Methode Statistiken analysieren: „Familie“ in Zahlen

Gesellschaft und Wirtschaft – immer besser, immer gerechter?

Gesellschaft und Wirtschaft: getrennte Sphären?
Wachsender Wohlstand im Sinne des BIP: gesellschaftlicher Fortschritt?
Methode Karikaturanalyse: Fortschritt durch Ausbeutung?
Arbeitsblatt „Hausaufgaben schon gemacht?“ Mentale Last und Sorgearbeit
Das Private ist politisch: Sollte Sorgearbeit entlohnt werden?
Methode Positionslinie: Sollte Sorgearbeit bezahlt werden?
Sozialstruktur: Wie ist die Gesellschaft zusammengesetzt und was hat das mit den ökonomischen Verhältnissen zu tun?
Methode Fishbowl-Diskussion: Jenseits von Klasse und Schicht?
Soziale Ungleichheit: Wie sozial ist die Globalgesellschaft?
Fallbeispiel „Deutsche Wohnen & Co enteignen“: Wie stark sollte die Wirtschaft zu Gunsten der Gesellschaft reguliert werden?
Weiter, höher, ... Gesellschaftlicher Fortschritt unlimited?

Die Gesellschaft von morgen – In welcher Gesellschaft wollen wir leben?

Die offene Gesellschaft und ihre Feind*innen
Arbeitsblatt Einen Tweet verfassen: #offenegesellschaft
Erklärungsansätze: Wer oder was gefährdet die offene Gesellschaft?
Bedroht linke Identitätspolitik die offene Gesellschaft?
Arbeitsblatt Debatte um den Einfluss linker Identitätspolitik auf die offene Gesellschaft
Utopia: In welcher Gesellschaft wollen wir leben?
Methode Do it yourself: In welcher Gesellschaft wollen wir leben?
Autor*innen

Till Herold ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Arbeitsbereich Politikdidaktik der Freien Universität Berlin. Er hat Politikwissenschaft und deutsche Philologie auf Lehramt studiert und sein Referendariat an zwei Berliner Schulen absolviert. Er hat vielfältige Erfahrungen in der schulischen und außerschulischen politischen Bildung gesammelt.

Carmen Altmeyer hat ebenfalls Politikwissenschaft sowie englische und spanische Philologie mit Lateinamerikanistik auf Lehramt studiert. Sie absolviert gerade ihr Referendariat im Berliner Schuldienst. Außerdem arbeitet sie seit Jahren in der politischen Bildung und als freie Autorin. Beide Autor*innen beschäftigen sich aus theoretischer und praktischer Perspektive intensiv mit gendersensibler Rechtsextremismusprävention und dem Abbau gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit. Dementsprechend ist das vorliegende Heft durch gendersensible und intersektionale Perspektiven geprägt.

Downloads
Die methodisch-didaktische Handreichung zum Heft finden Sie hier zum Download (PDF).