Sozialisation

Vertiefungsheft

von
Sandra Eger

Das Vertiefungsheft „Sozialisation“ richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I und ist in allen Bundesländern an die Lehrpläne anschlussfähig. Es behandelt thematisch die grundlegenden Fragen der Sozialisation, die Bedeutung von Peergroups für die Entwicklung Jugendlicher und die Sozialisation von Jungen und Mädchen. Die einzelnen Kapitel sind problemorientiert gestaltet und streben eine politische Urteilsbildung der Schülerinnen und Schüler an. Diese wird insbesondere durch die handlungsorientierten Methoden gefördert.

Dieser Titel ist leider in gedruckter Form vergriffen, ggf. jedoch weiterhin als PDF erhältlich.

Bestellnummer: 1214
EAN: 9783899749779
ISBN: 978-3-89974977-9
Format: geheftet
Reihe: Wochenschau, Sek. I
Erscheinungsjahr: 2014
Auflage: 1
Seitenzahl: 32
Produktinformationen

Das Vertiefungsheft „Sozialisation“ richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I und ist in allen Bundesländern an die Lehrpläne anschlussfähig. Es behandelt thematisch die grundlegenden Fragen der Sozialisation, die Bedeutung von Peergroups für die Entwicklung Jugendlicher und die Sozialisation von Jungen und Mädchen. Die einzelnen Kapitel sind problemorientiert gestaltet und streben eine politische Urteilsbildung der Schülerinnen und Schüler an. Diese wird insbesondere durch die handlungsorientierten Methoden gefördert.

Inhaltsübersicht

1. „Wer bin ich – uns wenn ja, wie viele? –
    Sozialisation der Persönlichkeit
   1.1 „Wer bin ich?“ – Und wie werde ich zu dem, was ich bin?
   1.2 „Und wenn ja, wie viele?“ – Welchen Gruppen gehöre ich an?
   1.3 „Am Wochenende geb‘ ich mir die Kante!“

2. Welchen Einfluss haben die Gleichaltrigen? –
    Sozialisation durch Peer-Groups
   2.1 Was ist eine Peer-Group?
   2.2 Chancen und Risiken von Peer-Groups
   2.3 „Muss ich da mitmachen?“ – Gruppendruck in Peer-Groups

3. Typisch männlich – typisch weiblich? –
    Sozialisation von Jungen und Mädchen
   3.1 Angeboren oder anerzogen? – Was die Geschlechter unterscheidet
   3.2 Bestimmen die Medien unser Bild vom anderen Geschlecht?
   3.3 Erziehung von Jungen und Mädchen – Festlegung durch Spielsachen
   3.4 Welche Bedeutung hat das Geschlecht im Berufsleben?

 

Autor*innen
Sandra Eger ist als Lehrerin für Gemeinschaftskunde, Deutsch und Geografie an einer Realschule in Baden-Württemberg tätig. Von 2010 bis 2013 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Politische Bildung an der Universität Potsdam.
Downloads

Die Methodik – das Begleitmaterial für Lehrkräfte – zum Heft finden Sie hier zum Download (PDF).

Im Abo liegt die Methodik dem Heft bei. Als Abonnent*in erhalten Sie außerdem exklusiven Zugang zu ergänzenden Unterrichtsmaterialien auf www.wochenschau-online.de